Superstreik Deutschland – Züge, Busse, Flughäfen betroffen

Superstreik Deutschland – Züge, Busse, Flughäfen betroffen

Veröffentlicht von PSM.Media

Mega-Streik am Montag legt Deutschland lahm

Berlin. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) wollen mit einer gemeinsamen Aktion ihren Forderungen in unterschiedlichen Tarifrunden Nachdruck verleihen, und legen Deutschland lahm. Verständnis von Millionen unbeteiligten Bürgern können die Gesellschaften dabei nicht erwarten.

  • Bahnen, Regio-Züge, S-Bahnen – sehr viele Räder stehen still
  • Öffentlicher Nahverkehr – kein Service in mehreren Bundesländern
  • Flughäfen – Stillstand und Verzögerungen an fast allen Airports
  • Fernstraßen – Verkehrschaos droht
  • Schifffahrt – Schlangen an den Schleusen befürchtet

Die EVG hat ihre Mitglieder für Montag zu einem bundesweiten Warnstreik aufgerufen. Gleichzeitig legen auch Mitglieder der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die Arbeit nieder. Die Deutsche Bahn stellt ihren Fernverkehr am Montag daher komplett ein, mit Verzögerungen und Ausfällen müssen Zugreisende aber noch bis Dienstag rechnen.

Auch bei DB Regio, die den Regionalverkehr betreibt, wird nach Angaben der Bahn größtenteils kein Zug rollen. Betroffen von den Streiks sind außerdem der Luftverkehr sowie in einigen Bundesländern auch der öffentliche Nahverkehr.

Die EVG verhandelt bundesweit in 50 Bahn- und Busunternehmen über einen neuen Tarifvertrag. Sie fordert bei einer Laufzeit von einem Jahr Lohnerhöhungen von insgesamt zwölf Prozent, mindestens aber 650 Euro als „soziale Komponente“.

 

AFP/DPA/PSM, Foto: Systembild © Fotoshooting.vip