Polen und Ukraine legen Streit um Getreide-Exporte bei

Polen und Ukraine legen Streit um Getreide-Exporte bei

Veröffentlicht von PSM.Media

Polen und die Ukraine haben ihren Streit über die Einfuhr von ukrainischem Getreide beigelegt

Warschau. Polen und die Ukraine haben ihren Streit über Getreide-Einfuhren beigelegt. Wie der polnische Landwirtschaftsminister Robert Telus mitteilte, wird der Importstopp aufgehoben.

Ab Samstag könne wieder ukrainisches Getreide durch Polen transportiert werden. Laut Telus gilt das aber nur für den Transit. Man habe mit Kiew Mechanismen vereinbart, um sicherzustellen, dass nicht eine Tonne ukrainisches Getreide in Polen verbleibe.

Bislang war ein Großteil der billigen zollfreien Lieferungen auf dem polnischen Markt gelandet und hatte dort die Getreide-Erlöse der einheimischen Bauern ruiniert. Das Problem betrifft viele osteuropäische Länder, auch Ungarn und die Slowakei haben deshalb Importverbote verhängt.

 

DPA/APA, Foto: Systembild © IStock