Tote bei Luftangriff auf Kiew

Tote bei Luftangriff auf Kiew

Veröffentlicht von PSM.Media

Weiter Angriffe auf Kiew: Kinderkrankenhaus getroffen

Kiew. Bei einem russischen Raketenangriff auf Kiew sind nach ukrainischen Angaben mindestens 3 Menschen getötet und 14 verletzt worden. Unter den Todesopfern der nächtlichen Attacke mit bodengestützten Marschflugkörpern seien 2 Kinder, teilten Bürgermeister Vitali Klitschko und die Militärverwaltung der ukrainischen Hauptstadt Donnerstagfrüh mit. Die Marschflugkörper seien gegen 3 Uhr Ortszeit (2 Uhr MESZ) abgeschossen worden, erklärte die Militärverwaltung in Kiew.

Die Trümmer der abgeschossenen Marschflugkörper hätten zu vielen Opfern und zahlreichen Schäden geführt, hieß es. „In den Stadtbezirken Dniprowski und Desnjanski gibt es jetzt laut den Ärzten 14 Verletzte, 9 mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden“, schrieb Bürgermeister Klitschko auf seinem Telegram-Kanal.

„Es ist Kindertag. Und die Raschisten führen einen weiteren Angriff auf unsere Hauptstadt aus und töten. Töten ukrainische Kinder“, wetterte der Chef der Militärverwaltung Kiews, Serhij Popko, auf Telegram. Das Wort „Raschisten“ ist eine Verbindung aus „Rascha“, wie Russland auf Englisch ausgesprochen wird, und Faschist. Es wird seit Kriegsbeginn in der Ukraine als Schimpfwort für die russischen Besatzer verwendet.

 

APA, Foto: Unter den Todesopfern der nächtlichen Attacke seien 2 Kinder  © ANSA / Kyiv City Military Administratio