Bayern,Presse,News,Medien,Aktuelle

CSU-Fraktion macht Sicherheit zum Thema

Veröffentlicht von PSM.Media

Sicher in Bayern: Schützen, Helfen, Retten

München. Ziel der Fraktion ist es, die Bedeutung der inneren Sicherheit sowie die Spitzenposition Bayerns als sicherstes Bundesland in den Fokus zu rücken und dabei auch den Stellenwert der ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu würdigen. Die CSU-Fraktion setzt sich in Bayern schon seit jeher für hohe Schutz- und Sicherheitsstandards ein. Alleine in 2022 hat der Landtag auf Initiative der Fraktion Rekordausgaben in Höhe von 596 Millionen Euro für die Bayerische Polizei getätigt und den Stellenausbau bei der Polizei sowie die Ausbildung bei Feuerwehr, Berg- und Wasserwacht weiter vorangetrieben.

Dazu der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Fraktion, Tobias Reiß:

“Die Sicherheit der Menschen in Bayern hat für uns oberste Priorität. Mit der Verdoppelung der Feuerwehrförderung setzen wir ein wichtiges Signal für alle, die uns in Bayern tagtäglich schützen. Die bayerischen Einsatzkräfte werden dadurch auch künftig auf jede Situation vorbereitet sein. Damit garantieren wir einen bestmöglichen Katastrophenschutz.”

Dazu der innenpolitische Sprecher der CSU-Fraktion, Manfred Ländner:

“Bayern ist Sicherheitsland Nummer 1. Mit mehr als 45.000 Polizisten sorgen wir aktuell für die bestmögliche Sicherheit in unserem Land. Die Wahrscheinlichkeit, Opfer einer Straftat zu werden, ist in Bayern so gering wie nirgendwo sonst in Deutschland. Gleichzeitig weisen wir in Bayern bundesweit mit 64,4 Prozent die höchste Aufklärungsquote bei Verbrechen auf.”

 

CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, Foto: Bayernglagge (IStock)