Streik im Einzel- und Großhandel

Streik im Einzel- und Großhandel

Veröffentlicht von PSM.Media

Berlin: Streik im Einzelhandel wird am Samstag fortgesetzt

Berlin. Über 900 Beschäftigte des Einzel- und Großhandels sind am heutigen Freitag, den 21.07.2023 dem Streikaufruf der Gewerkschaft ver.di gefolgt. Grund für die Streiks sind die festgefahrenen Tarifverhandlungen für die Flächentarifverträge des Einzel- und Großhandels. Die Arbeitgeber bieten bislang lediglich Lohnerhöhungen an, die zu einem deutlichen Reallohnverlust für die Beschäftigten führen würden.

Bereits am Donnerstag hatten die Beschäftigten des Großhandels gestreikt. Nach der Übernahme des Staffelstabs am heutigen Freitag, setzten die Beschäftigten des Einzelhandels den Streik auch noch am morgigen Samstag fort.

„Die Streikbeteiligung hat sich heute im Vergleich zu den vorherigen Streiks noch einmal deutlich gesteigert. Die Arbeitgeber sollten sich gut überlegen, ob sie mit ihrer Forderung nach Reallohnsenkungen ihre Beschäftigten weiter so provozieren wollen.“ erklärt dazu die ver.di Fachbereichsleiterin Handel Berlin-Brandenburg Conny Weißbach.

 

ver.di Fachbereichsleiterin Handel Berlin-Brandenburg, Foto: Systembild (C) IStock