Kinder,Schule,Presse,News,Medien,Aktuelle

Land NRW prüft Alarmsystem für vermisste Schulkinder

Veröffentlicht von PSM.Media

Vermisste Kinder – Zeit ist der wichtigste Faktor

Schulministerium von NRW erwägt nach Entführung in Rheinland-Pfalz: Sofortige Meldung unentschuldigten Schulfehlens

Bielefeld. Nach der Entführung einer Zehnjährigen in Rheinland-Pfalz prüft das Schulministerium von NRW, ob Schulen künftig angewiesen werden sollen, unentschuldigtes Fehlen von Schülern sofort zu melden. Das berichtet die in Bielefeld erscheinende Neue Westfälische (Freitagsausgabe).

Das entführte Kind wurde nur deshalb sehr rasch gefunden, weil Lehrer, wie in Rheinland-Pfalz vorgeschrieben, unmittelbar Alarm gaben, als das Mädchen nicht zum Unterricht kam. In NRW existiert eine solche Vorschrift bisher nicht. Das Schulministerium teilte der Neuen Westfälischen auf Anfrage mit: “Das Ministerium für Schulen und Bildung wird vorsorglich das Thema im Rahmen der nächsten Dienstbesprechungen mit der Schulaufsicht aufgreifen, um zu klären, ob in NRW diesbezüglich Konkretisierungsbedarf besteht.”

 

Neuen Westfälische, Foto: Land NRW prüft Alarmsystem für vermisste Schulkinder © Fotoshooting.vip