Chrupalla – Wurde er Opfer eines Anschlags?

Chrupalla – Wurde er Opfer eines Anschlags?

Veröffentlicht von PSM.Media

Chrupalla von der AfD in Klinik: Ungeklärter Vorfall sorgt für Spekulationen

Im Rahmen des Wahlkampfs der AfD in Bayern hat es einen “tätlichen Vorfall” gegen Tino Chrupalla gegeben, derzeit wird der Parteivorsitzende im Krankenhaus behandelt.

Berlin. Der Fall der Verletzung von AfD-Chef Tino Chrupalla bleibt weiterhin rätselhaft. Weder die Partei noch ihr Vorsitzender haben bisher weitere Informationen dazu veröffentlicht. Laut Berichten des Spiegels wurde bei der Wahlkampfveranstaltung ein Gegenstand gefunden, der auf eine mögliche Tat hinweisen könnte. Bisher haben weder die Staatsanwaltschaft noch die Polizei weitere Details zu den laufenden Ermittlungen preisgegeben.

Laut den Ermittlungen wurden bei der Veranstaltung mehrere Personen gesichtet, die Selfies mit Chrupalla machten, wobei es zu einem leichteren Körperkontakt kam. Während er auf dem Weg zur Bühne war, verspürte der AfD-Chef plötzlich Schmerzen im Oberarm. Aufgrund von zusätzlichen gesundheitlichen Beschwerden wurde er schließlich ins Krankenhaus gebracht. Den Berichten zufolge wurde am Oberarm eine leichte Rötung und Schwellung festgestellt.

 

PSM.Media- Nachrichtenagentur, Foto & © AfD