Achim Post:,Presse,News.Medien,Politik,Sozialpolitik,SPD

Neuer SPD-Vize schließt Sozialkürzungen aus

Veröffentlicht von PSM.Media

SPD-Stellvertreter Achim Post: Keine Sozialkürzungen für Deutschland nach Parteitag

Bielefeld. Nach dem Parteitag der SPD hat der neue stellvertretende SPD-Vize Achim Post betont, dass Sozialkürzungen für die Menschen in Deutschland ausgeschlossen sind. In einem Interview mit der “Neuen Westfälischen” (Montagsausgabe), einer Zeitung, die in Bielefeld erscheint, sagte Post: “Die Regierungsfraktion SPD hat unterstrichen, dass mit ihr kein Abbau des Sozialstaats geplant ist.” Er betonte auch das festgehaltene Engagement der SPD für den klimaneutralen Umbau der Wirtschaft.

Post betonte die Bedeutung des Parteitags als einen wichtigen Schritt, um die Geschlossenheit der Partei gegen Jahresende zu bekräftigen. Jetzt sei jedoch die Vorbereitung des Haushalts für das Jahr 2024 von großer Bedeutung. “Ich hoffe, dass sich die Ampel-Partner vor Weihnachten auf einen Haushalt einigen können. Vielleicht sogar schon nächste Woche”, sagte Post. Der Bundestagsabgeordnete aus Minden bildet seit dem Sommer gemeinsam mit Sarah Philipp die Doppelspitze der NRW-SPD.

 

PSM.Media-Nachrichtenagentur mit Neue Westfälische, Foto: Der neue stellvertretende SPD-Vize Achim Post © Susie Knoll/SPD-Landesgruppe NRW)