Ron DeSantis,USA,Presse,News,Medien,Welt

US-Republikaner DeSantis gibt auf und unterstützt Trump

Veröffentlicht von PSM.Media

Ron DeSantis gibt auf: Donald Trump sichert sich republikanische Nominierung

New Hampshire. Die republikanische Nominierung für die US-Präsidentschaftswahl scheint bereits vor der Vorwahl in New Hampshire entschieden zu sein. Floridas Gouverneur Ron DeSantis, der als schärfster Konkurrent von Ex-Präsident Donald Trump galt, hat überraschend aufgegeben und seine Unterstützung für Trump erklärt. Dies verkündete DeSantis in einem Video, das auf X veröffentlicht wurde. In dem Video kritisierte er Trumps Gegenkandidatin Nikki Haley, die er beschuldigte, sich den Interessen großer Unternehmen unterzuordnen.

DeSantis betonte, dass die Zeiten, in denen die Amerikaner an letzter Stelle standen, vorbei seien. In der ersten Vorwahl in Iowa hatte er nur knapp den zweiten Platz vor Haley erreicht, während Trump mit großer Stimmenmehrheit gewann. In New Hampshire drohte DeSantis ein Debakel, da ein Duell zwischen Trump und Haley erwartet wurde, wobei Haley auf einen Überraschungssieg gegen den Ex-Präsidenten hoffte.

Haley kommentierte den überraschenden Rückzug von DeSantis mit den Worten: “Junge, die Dinge ändern sich schnell.” Sie betonte, dass nun nur noch ein Mann und eine Frau im Rennen seien und forderte die Wähler auf, ihre Präferenzen zu äußern. Bereits zuvor hatte sie verstärkt Kritik an Trump geäußert und seine geistige Verfassung und Eignung für eine weitere Amtszeit in Frage gestellt.

DeSantis erklärte seinen Rückzug damit, dass es keinen klaren Weg zum Sieg mehr für ihn gebe, und bat seine Unterstützer um Verständnis. In New Hampshire hatte er wenig Chancen, da die Wähler dort weniger konservativ eingestellt sind als in Iowa.

Ron DeSantis hatte sich während seiner Kandidatur als stramm rechter Politiker positioniert und galt zeitweise als möglicher Konkurrent für Trump. Allerdings wurde er auch für seinen hölzernen Umgang mit Wählern und roboterhafte TV-Auftritte kritisiert.

Somit wird die republikanische Vorwahl in New Hampshire zu einem Zweikampf zwischen Trump und Haley, wobei Trump in Umfragen deutlich vorne liegt, sowohl in New Hampshire als auch in South Carolina, wo die Vorwahlen im Februar stattfinden. Die Entscheidung über die republikanische Kandidatur könnte somit früher fallen als üblich, obwohl die Vorwahlen formal bis in den Sommer hinein dauern. Die endgültige Kandidatin oder der Kandidat wird auf einem Parteitag gekürt, bevor der eigentliche Präsidentschaftswahlkampf beginnt.

PSM.Media- Nachrichtenagentur mit APA, Foto: Floridas Gouverneur Ron DeSantis © facebook.com/GovRonDeSantis