Temu,Online,Netzwelt,Presse,News

Temu – Wie seriös ist das Online-Shopping-Portal?

Veröffentlicht von PSM.Media

Temu: Der Aufstieg des chinesischen Schnäppchen-Shops in Deutschland

Ein neuer Online-Shop aus China, Temu, hat im Frühjahr 2023 seinen Weg nach Deutschland gefunden und sorgt mit aggressiver Werbung auf zahlreichen Social-Media-Plattformen für Aufsehen. Mit Angeboten, die Rabatte von bis zu 90 Prozent versprechen, zieht der Shop die Aufmerksamkeit auf sich. Wir haben uns die Plattform genauer angesehen, um der Frage nachzugehen: Wie vertrauenswürdig ist Temu eigentlich?

Temu, die momentan am häufigsten heruntergeladene Gratis-App im Apple App Store, übertrifft sogar Giganten wie TikTok, Amazon, Shein oder Instagram. Der Grund: Eine omnipräsente Werbekampagne.

Was genau ist Temu?

Unter dem Motto „Shoppen wie ein Milliardär“ präsentiert sich Temu als Online-Marktplatz, der in die Fußstapfen von Wish tritt. Ein erster Blick auf die Webseite und die dort angebotenen Preise lässt Zweifel aufkommen, ob die Angebote real sind oder es sich um einen betrügerischen Shop handelt. Die Preise sind extrem niedrig, das Produktangebot immens. Unsere Recherche bestätigt: Temu ist eine legitime Plattform.

Temu (ausgesprochen tee-moo) positioniert sich als ein Online-Marktplatz, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Konsumenten weltweit mit Millionen von Verkäufern, Produzenten und Marken zu vernetzen, um ihnen ein optimales Leben zu ermöglichen.

Anders als Amazon lagert Temu keine Waren selbst und vertreibt keine Eigenmarken, sondern agiert rein als Vermittler zwischen Verkäufern (vorwiegend aus China) und Kunden in den USA, Kanada und seit dem Frühjahr 2023 auch in Europa.

Wer steckt hinter Temu?

Temu ist eine Schöpfung des chinesischen E-Commerce-Giganten Pinduoduo, bekannt für seine umfangreichen Werbeinvestitionen zur Steigerung der Plattformreichweite.

Gegründet wurde Temu 2022 in Boston, USA, allerdings ist es ein Unternehmen chinesischer Herkunft. In den USA startete Temu im September 2022. Seit dem Frühjahr 2023 ist Temu auch in Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Großbritannien und den Niederlanden aktiv.

Wie steht es um den Erfolg des chinesischen Discount-Shops?

In den USA zählt Temu schon zu den Top-Downloads und hat sich im Apple App Store als führende Shopping-App vor Amazon und Shein positioniert.

Auch in Deutschland erobert Temu die Spitze der Shopping-App-Charts: Aktuell ist der Online-Shop die Nummer 1 unter den kostenlosen Apps im App Store – noch vor ChatGTP, TikTok und deutlich vor Shein.

11 entscheidende Aspekte, die du über Discount-Anbieter verstehen musst:

  1. Ein kritischer Punkt ist die Herkunft der Waren, die meist aus China stammt. Mit dieser Herkunft sind zahlreiche Probleme verbunden, darunter schlechte Arbeitsbedingungen, der Mangel an sozialen und ökologischen Standards sowie eine negative Auswirkung auf das Klima durch lange Transportwege.
  2. Bestimmte chinesische Unternehmen geraten zunehmend ins Kreuzfeuer der US-Politik. Berichte eines Kongressausschusses haben sowohl Temu als auch Shein beschuldigt, Artikel anzubieten, die in der Region Xinjiang unter Einsatz von Zwangsarbeit gefertigt wurden. Ein hohes Risiko der Beteiligung von Zwangsarbeit in ihren Lieferketten wurde hervorgehoben.
  3. Beim Einkauf wird direkt bei verschiedenen Verkäufern bestellt, was die Transparenz darüber, wer der eigentliche Verkäufer ist, erschwert.
  4. Die Lieferzeit für bestellte Artikel kann sich über Wochen erstrecken.
  5. Durch die niedrigen Preise entfällt für Temu häufig die Zollgebühr, die normalerweise ab einem Warenwert von 150 Euro anfällt. Jedoch warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, dass dennoch Einfuhrumsatzsteuern und Verbrauchsteuern anfallen können, die ab einem Warenwert von 5,26 Euro zu zahlen sind.
  6. Es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass die Produkte nicht nachhaltig hergestellt werden.
  7. Die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltschutzstandards bei der Produktion ist nicht transparent.
  8. Nutzererfahrungen deuten darauf hin, dass Temu minderwertige und billig hergestellte Produkte anbietet.
  9. Der Kundenservice wird oft als mangelhaft bewertet, wie aus Nutzerbewertungen auf Trustpilot hervorgeht.
  10. Ein Testkauf des WDR-Magazins Servicezeit ergab, dass bei elektronischen Geräten oft das in Deutschland erforderliche CE-Zeichen fehlt, was ein hohes Sicherheitsrisiko bedeutet, da die Produkte weder nach europäischen noch nach chinesischen Standards geprüft wurden.
  11. Als Unternehmen mit Sitz in China ist Temu nicht an EU-Rechtsvorschriften gebunden.

Zusätzlich äußern Zollbehörden Machtlosigkeit gegenüber den Umgehungsstrategien von Unternehmen wie Temu.

PSM.Media- Nachrichtenagentur , Foto: Promo: Online bei Temu einkaufen © Whaleco Technology Limited