Stephan Brandner,AfD,Politik,Presse,News,Medien

Billiges Ablenkungsmanöver der katholischen Kirche

Veröffentlicht von PSM.Media

Stephan Brandner kritisiert katholische Bischöfe: Billiges Ablenkungsmanöver und Anbiederungsversuch

Berlin. Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher der AfD, bezeichnet den Appell der katholischen Bischöfe, die Alternative für Deutschland nicht zu unterstützen, als durchschaubares Ablenkungsmanöver und Anbiederungsversuch an das linke Establishment. Er kritisiert zudem, dass die Bischöfe an den Mitgliedern vorbeigehen.

Brandner äußert sich: “Die katholische Amtskirche verliert seit Jahren massiv an Mitgliedern. Auch ich habe sie nach 57 Jahren verlassen, da das Bodenpersonal zunehmend unerträglich wurde. Die staatlich alimentierten Bischöfe kämpfen mit eigenen Skandalen und versuchen nun, sich politisch gegen die einzige Opposition zu positionieren. Diese Dreistigkeit und Selbstverliebtheit ist kaum zu überbieten. Doch sie werden niemals die Zustimmung der linken Blase erhalten, nach der sie gieren. Die Kirchenfürsten sollten sich auf ihre eigentlichen Werte besinnen, anstatt ehrliche Bürger zu verurteilen. Es ist erfreulich zu sehen, dass die Bischöfe nach Kritik zurückrudern und feststellen mussten, dass ihr Verhalten auch kirchenrechtlich nicht haltbar ist. Es war ein peinlicher populistischer Schnellschuss.”

 

PSM.Media-Nachrichtenagentur mit Alternative für Deutschland, Foto: Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher der Alternative für Deutschland (C) AfD – Alternative für Deutschland