Illig,Presse,News,Medien,Aktuelle

Illig muss Insolvenz anmelden

Veröffentlicht von PSM.Media

Illig, globaler Spitzenreiter in Thermoform- und Verpackungstechnik, stellt Insolvenzantrag – Zukunft des Traditionsunternehmens ungewiss

Heilbronn. Illig GmbH, ein führendes Unternehmen im Bereich der Thermoform- und Verpackungssysteme, steht vor einer Herausforderung, da es zur Insolvenz gezwungen wurde. Trotz dieser Wendung sucht das traditionsreiche Unternehmen, mit Hauptsitz in Heilbronn-Sonheim, aktiv nach Lösungen für eine positive Zukunft.

Als Pionier in der Produktion von Verpackungs- und Thermoformsystemen hat Illig seit seiner Gründung im Jahr 1946 eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. Ursprünglich als kleine Reparaturwerkstatt gegründet, erweiterte das Unternehmen schnell sein Angebot und prägte den Markt mit Innovationen, beginnend mit einer Säulenbohrmaschine kurz nach der Gründung. Im Laufe der Jahre hat Illig seine Kompetenzen speziell im Verpackungsbereich erweitert und gilt bis heute als Branchenführer.

Die gegenwärtige Insolvenzanmeldung ist eine direkte Folge der wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die während der Corona-Pandemie begannen. Diese Phase führte zu einer deutlichen Kaufzurückhaltung und traf auf eine bereits angespannte wirtschaftliche Lage. Dennoch bleibt der Optimismus bestehen. Die IG Metall Heilbronn-Neckarsulm, vertreten durch den ersten Bevollmächtigten Michael Unser, betont die Bedeutung, das Unternehmen nicht aufzulösen, sondern durch die Suche nach neuen Investoren und frischem Kapital eine Lösung zu finden.

Die über 500 Mitarbeiter des Unternehmens wurden über die Insolvenz informiert, doch der Betrieb soll vorerst unverändert weiterlaufen, um die Stabilität zu gewährleisten und eine Grundlage für die Zukunftssicherung der Arbeitsplätze zu schaffen. Die IG Metall setzt sich dafür ein, dass diese Arbeitsplätze erhalten bleiben und das Unternehmen eine nachhaltige Perspektive findet.

Das Beispiel Illig zeigt, wie ein Unternehmen, das sich durch Innovation und Marktführerschaft auszeichnet, auf Schwierigkeiten stoßen kann, die außerhalb seiner Kontrolle liegen. Es verdeutlicht auch die Bedeutung von Anpassungsfähigkeit und die Suche nach kreativen Lösungen, um Krisenzeiten zu überwinden. Die aktuelle Situation von Illig bietet nicht nur Einblicke in die Herausforderungen des Maschinenbaus, sondern auch in die Möglichkeiten, die sich aus der Überwindung solcher Hürden ergeben können.

PSM.Media- Nachrichtenagentur, Foto: Deutscher Maschinenbauer ist insolvent – Weltmarktführer in finanziellen Nöten © ILLIG Maschinenbau GmbH & Co. KG