Großbrandm Odessa,Welt,Presse,News,Medien

Verletzte bei Großbrand im Hafen von Odessa

Veröffentlicht von PSM.Media

Raketeneinschlag in Odessa löst Großbrand aus: Mindestens 13 Verletzte und dichte Rauchwolken über der Stadt

Odessa. Ein Großfeuer brach im Hafen der ukrainischen Stadt Odessa nach einem Raketenangriff aus, wie offizielle Quellen berichten. Gouverneur Oleh Kiper verkündete über Telegram, dass dabei mindestens 13 Personen Verletzungen erlitten. Medienberichte, gestützt durch Fotos und Videos auf Telegram, dokumentieren die massiven Flammen und dichten Rauchschwaden, die in den Nachthimmel aufsteigen.

Berichten zufolge traf der Angriff ein Lagerhaus eines führenden Post- und Kurierdienstes. Eine Stellungnahme von russischer Seite steht noch aus. Die Stadt Odessa sieht sich regelmäßig mit russischen Militärschlägen konfrontiert, wobei in den letzten zwei Tagen acht Menschen ihr Leben durch Raketenangriffe verloren.

Gleichzeitig verursachten ukrainische Drohnenangriffe Stromausfälle in verschiedenen Regionen Russlands, darunter Kursk an der Grenze und das zentral gelegene Orjol. Die Zwischenfälle traten auf, als Luftabwehreinheiten die Drohnen über den Distrikten Glasunowski und Swerdlowskaja abfingen, erklärte Andrej Klitschkow, Gouverneur der Region Orjol, auf Telegram. Er machte keine Angaben über mögliche Todesfälle oder weitere Verletzungen.

In der Region Kursk wurde die Stromversorgung der Stadt Poniri durch einen Drohnenabschuss unterbrochen, wie der lokale Gouverneur Roman Starowoit mitteilte. Reparaturteams sind bereits vor Ort, um die Elektrizitätsversorgung schnellstmöglich wiederherzustellen.

PSM.Media- Nachrichtenagentur mit APA, Foto: Systembild © PSM