BahnCard,Deutsche Bahn,Presse,News,Medien

Bahn schafft Plastik-Bahncard ab

Veröffentlicht von PSM.Media

Abschied von der Plastikkarte: Die Deutsche Bahn setzt auf digitale Zukunft

Die Deutsche Bahn revolutioniert die BahnCard

Berlin. Zum 9. Juni 2024 will die Deutsche Bahn (DB) einen bedeutenden Schritt in Richtung Digitalisierung gehen: Die BahnCard, wie wir sie bis jetzt kennen, wird abgeschafft. Stattdessen wird die Ermäßigungskarte künftig nur noch digital in der DB-App verfügbar sein. Dieser Schritt hat bereits im Vorfeld für Aufsehen gesorgt.

Kritik von Ex-Verkehrsminister Peter Ramsauer

Einer der lautesten Kritiker dieser Entscheidung ist der ehemalige Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU). Er wirft seinem Nachfolger Volker Wissing (FDP) Altersdiskriminierung vor. Ramsauer befürchtet, dass ältere Menschen durch den Umstieg auf die digitale BahnCard benachteiligt werden könnten. Dabei vergisst er jedoch, dass Deutschland dringend digitaler werden muss.

Deutschland muss digitaler werden

Laut aktuellen Statistiken besitzen knapp 90 Prozent der Deutschen ein Smartphone, das sind etwa 76 Millionen Menschen. Die DB-App herunterzuladen und die BahnCard-Nummer einzugeben, ist für die meisten also ein Leichtes. Die digitale BahnCard bietet den Vorteil, dass man sie immer griffbereit auf dem Handy hat. Wie praktisch!

Papier statt Plastik

Für diejenigen, die ihre BahnCard partout nicht digital speichern möchten, bietet die Deutsche Bahn eine Alternative an: Man kann nach wie vor eine BahnCard am Schalter bekommen – allerdings nicht mehr aus Plastik, sondern auf Papier. Damit wird sichergestellt, dass auch Menschen ohne Smartphone nicht benachteiligt werden.

Die Notwendigkeit radikaler Digitalisierung

Trotz dieser Kompromisslösung betonen Experten, dass Deutschland eine radikale Digitalisierung braucht. Im internationalen Vergleich dümpelt das Land auf Platz 23 dahin. Wenn Deutschland im harten internationalen Wettbewerb bestehen will, müssen Jung und Alt zu “Digital Natives” werden. Denn nur Länder, die digital bestens aufgestellt sind, können sich behaupten.

Abschied von analogen Methoden

Die Abkehr von analogen Methoden wie Plastikkarten, Briefen und Faxgeräten ist unvermeidlich. Die Einführung der digitalen BahnCard ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Dabei ist es jedoch entscheidend, dass niemand auf der Strecke bleibt. Eine helfende Hand für diejenigen, die Schwierigkeiten mit der Umstellung haben, kann Wunder bewirken.

Ein Schritt in die richtige Richtung

Die Abschaffung der Plastik-BahnCard und die Einführung der digitalen Version ist ein richtiger Schritt in die digitale Zukunft. Es ist eine Maßnahme, die zeigt, dass die Deutsche Bahn bereit ist, den Herausforderungen der digitalen Transformation zu begegnen. Es liegt nun an der Gesellschaft, diesen Wandel mit offenen Armen zu begrüßen und sich auf die digitale Zukunft einzulassen.

Fazit

Die Entscheidung der Deutschen Bahn, die BahnCard künftig nur noch digital anzubieten, markiert einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Digitalisierung in Deutschland. Trotz der Kritik von Ex-Verkehrsminister Ramsauer zeigt sich, dass die Mehrheit der Deutschen bereit für diesen Schritt ist. Die Bahn bietet weiterhin Alternativen an, um sicherzustellen, dass niemand benachteiligt wird. Letztlich ist die digitale BahnCard ein Schritt in die richtige Richtung, um Deutschland fit für die Zukunft zu machen.

 

PSM.Media- Nachrichtenagentur, Foto: Systembild: Die Abschaffung der Plastik-BahnCard und die Einführung der digitalen Version ist ein richtiger Schritt in die digitale Zukunft © IStock