Bugatti Chiron,Bugatti,Auto,Presse,News,Medien

Der letzte Bugatti Chiron: L’Ultime

Veröffentlicht von PSM.Media

Bugatti Chiron “L’Ultime”: Der Abschied vom 1.600-PS-Protz

Paris. Der Bugatti Chiron, seit 2016 das Flaggschiff des französischen Luxusautoherstellers, verabschiedet sich nach acht Jahren mit einem eindrucksvollen Finale. Das letzte Modell, passend “L’Ultime” genannt, markiert das Ende einer auf 500 Exemplare limitierten Produktionsreihe.

Design und Details des Chiron L’Ultime

Der L’Ultime basiert auf dem “Super Sport”-Modell und besticht durch sein einzigartiges Design. Mit einer speziellen blauen Lackierung erinnert er an den ersten Chiron, der 2016 auf dem Genfer Autosalon präsentiert wurde. Die Farbtöne Atlantic Blue und French Racing Blue verschmelzen nahtlos miteinander und werden durch farbige Felgen hervorgehoben.

 

Chiron,Bugatti Chiron,Bugatti,Auto,Presse,News,Medien
Auf dem Lack sind wichtige Stationen des Chiron zu lesen. Die Außenspiegel tragen die französische Trikolore © Bugatti

 

Besondere Details der Karosserie sind handgeschriebene Namen bedeutender Orte, die für die Entwicklung des Chiron eine Rolle spielten, sowie der Schriftzug “#500”. Das Bugatti-Emblem im Hufeisen-Grill ist in Blau gehalten und fügt sich harmonisch in das restliche Design ein. Auch im Innenraum setzt sich die exklusive Gestaltung mit dunkelblauem, handverarbeitetem Leder, mattem Carbon und Gurtschlössern in Atlantikblau fort, was den Wagen zu einem Unikat macht.

Leistungsstarker Motor des Chiron L’Ultime

Unter der Haube des L’Ultime bleibt alles beim Alten. Der 8-Liter-W16-Motor mit vierfacher Turboaufladung leistet beeindruckende 1.600 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 1.600 Newtonmetern. Dieses immense Drehmoment wird über ein Sieben-Gang-DSG auf alle vier Räder verteilt, was den Chiron in nur 2,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 440 km/h begrenzt.

Exklusivität und Sammlerwert

Details über den Käufer des letzten Bugatti Chiron sind rar. Es wird spekuliert, dass es sich um einen privaten Sammler aus den USA handelt. Der genaue Preis des L’Ultime wurde nicht bekannt gegeben, liegt aber sicherlich über dem des Super Sport, der bei etwa 3,4 Millionen Euro begann.

Der Ausblick: Nachfolger in den Startlöchern

Mit dem Ende der Chiron-Ära öffnet Bugatti ein neues Kapitel. Der Nachfolger des Chiron steht bereits in den Startlöchern und wird in den kommenden Monaten erwartet. Automobilenthusiasten dürfen gespannt sein, welche Innovationen und Leistungen der neue Hypersportwagen bieten wird.

 

PSM.Media- Nachrichtenagentur mit gq-magazin.de, Foto: Systembild: Bugatti Chiron © IStock

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.