Wahlergebnisse,Politik,Presse,News,Medien

CDU/CSU und AfD gewinnen, SPD und Grüne stürzen ab

Veröffentlicht von PSM.Media

Europawahl 2024: CDU/CSU gewinnt, SPD und Grüne verlieren stark

Wahlergebnisse und Parteienlandschaft

Berlin. Nach der Auszählung aller 400 Kreise gab die Bundeswahlleiterin am frühen Montagmorgen bekannt, dass die CDU und CSU gemeinsam 30,0 Prozent der Stimmen erhalten haben. Die AfD konnte ihren Anteil auf 15,9 Prozent erhöhen. Die regierenden Koalitionsparteien in Berlin verzeichneten deutliche Verluste: Die SPD fiel auf 13,9 Prozent, die Grünen auf 11,9 Prozent und die FDP kam auf 5,2 Prozent. Das neu gegründete Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) erzielte 6,2 Prozent, während die Linke nur 2,7 Prozent erreichte. Auch kleinere Parteien wie Freie Wähler, Volt, Die Partei, ÖDP, Tierschutzpartei und Familienpartei errangen Mandate.

Besondere Merkmale der Wahl

Bei der Europawahl in Deutschland gibt es keine Sperrklausel wie bei Bundestags- und Landtagswahlen. Die Wahlbeteiligung lag bei 65 Prozent, ein Anstieg gegenüber den 61,4 Prozent von 2019. Erstmals durften auch 16- und 17-Jährige an der Wahl teilnehmen.

Reaktionen der Parteiführungen

SPD: “Bittere Niederlage”

SPD-Chef Lars Klingbeil bezeichnete das Ergebnis als “bittere Niederlage” und kündigte eine Aufarbeitung an. Auch Generalsekretär Kevin Kühnert betonte, dass es keine Diskussion um Bundeskanzler Olaf Scholz gebe.

CDU/CSU: “Letzte Warnung für die Ampel”

CDU-Chef Friedrich Merz forderte die Bundesregierung auf, ihren Kurs zu korrigieren, während CSU-Chef Markus Söder die Wahl als Abwahl der Ampelkoalition bezeichnete.

AfD: “Historisches Ergebnis”

AfD-Chef Tino Chrupalla sprach von einem historischen Ergebnis und hob die Bedeutung des Wahlergebnisses für die bevorstehenden Landtagswahlen hervor.

Grüne und FDP: Aufarbeitung und Stabilität

Die Grünen-Vorsitzenden Ricarda Lang und Omid Nouripour kündigten an, die Verluste aufzuarbeiten, während FDP-Spitzenkandidatin Marie-Agnes Strack-Zimmermann betonte, dass das stabile Ergebnis der FDP eine gute Nachricht sei.

Linke und BSW: Enttäuschung und Zufriedenheit

Linken-Parteichef Martin Schirdewan zeigte sich enttäuscht über das Ergebnis, während BSW-Gründerin Sahra Wagenknecht zufrieden war und weiteres Potenzial für ihre Partei sah.

Europäische Dimension der Wahl

Europaweit gewann das Mitte-Rechts-Bündnis EVP mit der deutschen Spitzenkandidatin Ursula von der Leyen. Trotz starker Zugewinne von Rechtsaußen-Parteien bleibt das proeuropäische Lager das größte. In vielen EU-Staaten wurde ein Plus für rechte Parteien erwartet, wobei die AfD in Deutschland aufgrund interner Skandale um ihre Spitzenkandidaten an Unterstützung verlor.

Fazit

Die Europawahl 2024 in Deutschland war ein bedeutender Stimmungstest vor den kommenden Landtagswahlen und der Bundestagswahl. Die Ergebnisse zeigen deutliche Verschiebungen in der politischen Landschaft, mit Gewinnen für rechte Parteien und Verlusten für die regierenden Koalitionsparteien. Die Wahlbeteiligung war höher als in den vergangenen Jahren, was auf ein gestiegenes Interesse an der europäischen Politik hinweist.

 

PSM.Media- Nachrichtenagentur mit ARD, Foto: Systembild: Wahlergebnisse in Deutschland © IStock

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.