Hadsch: Mehr als tausend Tote durch extreme Hitze

Hadsch: Mehr als tausend Tote durch extreme Hitze

Veröffentlicht von PSM.Media

Extreme Hitze fordert über tausend Todesopfer bei Hadsch in Saudi-Arabien

Rekordhitze während der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch verursacht zahlreiche Todesfälle

Hadsch. Während der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Saudi-Arabien sind aufgrund extremer Hitze über tausend Menschen ums Leben gekommen. Eine Zählung der Nachrichtenagentur AFP vom Donnerstag ergab, dass mehr als die Hälfte der Todesfälle nicht offiziell registrierte Pilger betrafen. Ein arabischer Diplomat berichtete, dass 658 der Toten aus Ägypten stammten, davon waren 630 nicht offiziell registriert.

Nicht registrierte Pilger besonders betroffen

Die muslimische Pilgerfahrt nach Mekka, einer der fünf Säulen des Islam, sollte von jedem gesunden Muslim, der es sich leisten kann, mindestens einmal im Leben unternommen werden. Viele Gläubige nehmen jedoch aus finanziellen Gründen ohne offizielle Pilger-Lizenz am Hadsch teil und werden somit nicht von den saudi-arabischen Behörden erfasst.

Extreme Temperaturen als Hauptursache

Der Zeitraum der Pilgerreise wird durch den islamischen Kalender festgelegt und fällt in den vergangenen Jahren immer wieder in Hitzeperioden. In diesem Jahr wurden Temperaturen von bis zu 51,8 Grad Celsius registriert. Die Pilgerrituale werden meist unter freiem Himmel und zu Fuß durchgeführt, was besonders für ältere Menschen eine enorme Herausforderung darstellt.

Internationale Todesmeldungen

Die Nachrichtenagentur AFP bezieht sich in ihrer Zählung auf Angaben aus verschiedenen Ländern. So meldeten auch Jordanien, der Iran, der Irak, Tunesien, Indonesien und der Senegal Todesopfer beim Hadsch. Offiziellen Angaben zufolge wurden laut der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch bisher nur 90 Todesopfer gezählt.

Maßnahmen und Empfehlungen

Angesichts der wiederholten Hitzewellen während der Hadsch-Zeit sollten Pilger gut vorbereitet sein. Es wird empfohlen, ausreichend Wasser zu trinken, Schutz vor der Sonne zu suchen und körperliche Anstrengungen zu minimieren. Organisationen vor Ort arbeiten daran, bessere Schutzmaßnahmen für die Pilger zu gewährleisten, um solche tragischen Vorfälle in Zukunft zu verhindern.

Teilen Sie diesen Artikel, um das Bewusstsein für die Risiken der Hadsch bei extremen Wetterbedingungen zu erhöhen. Bleiben Sie informiert und schützen Sie sich und Ihre Angehörigen während der Pilgerfahrt.

 

PSM.Media- Nachrichtenagentur mit APA, Foto: Systembild: Saudi-Arabien © IStock