Behördenpanne,NRW,Nordrhein Westfalen,Presse,News,Medien

Hinweise auf Behördenpanne in neuem Missbrauchsfall in NRW

Polizei soll Akten über Verdächtigen im Juni Staatsanwaltschaft übergeben haben Bei den Ermittlungen zu den neuen Missbrauchsfällen in Nordrhein-Westfalen sollen Behörden einem Bericht zufolge Fehler gemacht haben. Die Polizei habe der Staatsanwaltschaft Kleve schon am 10. Juni Akten über einen mutmaßlichen Täter im Großraum Wesel übergeben, berichtete die “Rheinische Post”

Weiterlesen
Andrea Nahles,Berlin,Politik,Presse

Nahles soll bei Wahlschlappen nicht Fraktionschefin bleiben

Bei Stimmverlusten der Europawahl solle Nahles dazu bewegt werden, den Fraktionsvorsitz abzugeben Berlin- Angesichts des anhaltenden Umfragetiefs der SPD bahnt sich laut einem Zeitungsbericht ein Aufstand gegen die Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles an. Nach möglichen weiteren Stimmverlusten bei der Europawahl und der Bürgerschaftswahl in Bremen am 26. Mai solle

Weiterlesen
Bahnverkehr ,Köln,Eberhard

Behinderungen im Bahnverkehr in Folge von Sturmtief

Fernverkehr von und nach NRW rollt aber wieder Köln- Bahnreisende müssen in Folge des Sturmtiefs “Eberhard” auch am Montag mit Behinderungen rechnen. Zwar rolle der Fernverkehr von und nach Nordrhein-Westfalen wieder, sagte eine Bahnsprecherin am Montagmorgen der Nachrichtenagentur AFP. Einige Strecken waren aber weiter gesperrt. Zudem gab es im Regionalverkehr

Weiterlesen
Flughafen,Baden-Württemberg ,Nordrhein-Westfalen,Presse,News,Aktuelles,Nachrichten

Ausspähverdacht am Stuttgarter Flughafen

Offenbar vier Verdächtige im Visier – mindestens ein Islamist soll dabei sein Nach den mutmaßlichen Ausspähungen am Stuttgarter Flughafen hat die Polizei am Freitag in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen Wohnungen durchsucht. Im Zusammenhang mit dem Ausspähverdacht laufen Ermittlungen gegen vier Beschuldigte, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart sagte. Am Flughafen blieb

Weiterlesen
Hambacher Forst,Polizei,Nachrichten,Presse,Hambach, Braunkohle,Nordrhein-Westfalen

Hambacher Forst: Räumung im Waldgebiet beendet

Hambach-Einsatz kostet Polizei nach GdP-Schätzung eine Million Arbeitsstunden Nach mehrwöchigem Großeinsatz hat sich die Polizei am Montag aus dem Hambacher Forst im rheinischen Braunkohlerevier zurückgezogen. Der Räumungseinsatz in dem Waldgebiet sei beendet, sagte ein Polizeisprecher in Aachen. Nach Schätzungen der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Nordrhein-Westfalen dürfte der Arbeitsaufwand der

Weiterlesen