Verdi ruft für Montag zum Warnstreik bei Berliner Verkehrsbetriebe auf

Veröffentlicht von

U-Bahn, Busse, Tram: In der Hauptstadt stehen am Montag wieder die Fahrzeuge der BVG

Die Gewerkschaft Verdi hat für Montag zu einem weiteren Warnstreik bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) aufgerufen. Die Beschäftigten sollen ganztägig ihre Arbeit niederlegen, wie Verdi am Donnerstagabend mitteilte. Alle Busse, U-Bahnen und Straßenbahnen sollen demnach bis Betriebsschluss in den Depots bleiben.

Die Tarifverhandlungen seien zuvor ergebnislos beendet worden, erklärte Verdi-Verhandlungsführer Jeremy Arndt. Die Gewerkschaft lehnte das Angebot der Arbeitgeberseite als unzureichend ab.

Bereits Mitte Februar hatte es einen mehrstündigen Warnstreik der BVG gegeben, um den Druck im Tarifkonflikt zu erhöhen. Vor gut zwei Wochen standen bei einem weiteren Warnstreik alle Busse der Verkehrsbetriebe still. Verdi verhandelt für die rund 14.500 Beschäftigten der BVG und des Tochterunternehmens Berlin Transport.

 

Quelle: AFP, 29.03.2019, Foto: Straßenbahn der BVG in Berlin, Warnstreik für Montag