Dr. Jenö Ebert,Corona,Presse,News,Medien

Medien- Stoppt die Corona Panik und ist der Virus ein Riesenfake?

Veröffentlicht von

Wie gefährlich ist das neue Coronavirus?

Meinung: Nach 50 Jahre Arzt sein – analysiert Dr. Ebert die gegenwärtige Situation. Angefangen bei der Aussage des Ex-Gesundheitsamtsleiters Dr. Wolfgang Wodarg mit: «Stoppt die Corona-Panik und ist der Virus ein Riesenfake?».

 

Vom Coronavirus zur Testepidemie. Gut zu wissen… | Dr. Jenö Ebert | QS24 26.03.2020

 

Wieso kommt er auf eine solche Aussage? Und was hat es mit der Testepidemie auf sich. Funktionieren die Tests überhaupt. Woher kommen diese – wer hat diese entwickelt? Wie wird die Corona Statistik zu multimorbider Menschen geführt. Sind dieses Jahr mehr ältere Menschen gestorben als in früheren Jahren? Ist uns bewusst, dass es in der Corona-Situation auch schon viele gute Nachrichten gibt, von denen wir nichts oder kaum was hören, sondern uns eher im Rausch negativer Informationen einseitig darin suhlen. Und – darf man auch mal dem Krisenstab «Danke» sagen, für dass, was die Leute gegenwärtig leisten und für das Treffen von vielen unbequemen Entscheidungen die Verantwortung tragen. Wir sagen ja – trotz allem.

 

QS24, 23.03.2020, Foto: Screenshot: Stoppt die Corona Panik und ist der Virus ein Riesenfake © QS24 TV

2 Kommentare

  1. Es ist ratsam, sich mal den Risikobericht zum Bevölkerungsschutz des Deutschen Bundestages von 2012 durchzulesen. Speziell ab Seite 55. Da hat wohl jemand hellseherirsche Fähigkeiten gehabt.
    Oder ist die jetzige Situation gar nicht so unverhofft eingetreten wie man uns glauben machen möchte.

  2. Ohne gleich große Weltverschwörungen zu bemühen, ist es schon interessant. Genau so soll man es machen. In der demokratischen Welt kommen Tatsachen durch Lesen, Informieren natürlich viel besser ans Tageslicht. Man kann und soll ja niemand Böses unterstellen. Seit ich die RKI-Jahresberichte gelesen, richtig gelesen habe und versucht auch zu verstehen, wird mir alles viel besser klar und verstärkt mein vorher vorhandenes Bauchgefühl mit Fakten. Wobei ich mir zum Verstehen nicht 2017/18 mit Absicht NICHT VORGENOMMEN habe, sondern erst, als ich verstand. Wie die Excess-Mortalität ausgerechnet wurde…! Logisch! Das bei 22 900 Toten (20 bis 21 000 mehr als sonst) und erschreckend zu „nur“ 1 694 labordiagnostisch nachgewiesenen, die zum Teil nicht mal so per Totenschein erfaßt wurden, der Virologe „abstumpft“ und die Information dann auch Politik und Presse nicht erschreckt. Von den 2,3 Mio Infizierten und den 60 000 Schwerkranken, die unser System verkraftete oder die vielleicht 20 000 Tote durch Sepsis, die auch in die Mortalitäts-Rate „eingepreist“ sind… Nun kommt was Neues, wir haben nichts – außer Angst. Das wird genutzt! Wozu? Wir werden sehen…

    Ich habe mir mit meinen beschränkten Mitteln ausgerechnet, bevor alle Beschränkungen kamen, bis 12. April durchzuhalten und die Situation abzuwarten. Gehe raus, selbstverständlich betreuen wir als Ü65-Jährige drei Enkel 14 Tage lang, weil beie Elternteile im Gesundheitswesen arbeiten. Selbstverständlich gehen wir mit ihenen raus. Und zum Glück habe ich wegen meines körperlichen Zustandes aktuell noch Rezepte, um alle Maßnahmen der Schmerzminderung und des Muskelaufbaus ohne Verbot noch betreiben zu dürfen. Aber dann…

    Ich erwarte dann nicht nur ein Aufschrei! Nicht nur ein Erwachen wie nach Vogel- oder Schweinegrippe, Dieselskandal und alle anderen noch so schweren auch pandemisch auftretenden Ereignisse wie die stänigen Finanzkrisen mit den immer größeren Ballons, die vor sich her geschoben werden. Logisch, sie werden platzen! Als Ursache….? Der Anlaß könnte Corona werden, wenn man so weiter macht oder ist es schon. Das Mindeste werden Untersuchungsausschüsse des Bundestages. Darauf warte ich dann nach dem 19.4., wenn wir wieder leben dürfen.

    Und eine Frage habe ich noch? Südkorea, als Demokratie, wird als positives Beispiel genannt. Warum aber nicht Taiwan, was noch viel besser war, am 31.12. 2019 schon die Gefahr erkannte? Versucht einmal bei der WHO Taiwan aufzurufen!!!! Gibt es nicht gehört zu China! Anfragen und Hinweise sollen laut WHO an/über die Zentralregierung in Peking gestellt werden!!! Ja, ist das der Grund? Meine Frage: Hat mit der Anerkennung der EIN-STAATEN-POLITIK CHINAS, ich bin China-Fan und wundere mich, ist schon längst hinter den Kulissen die Anerkennung der Tatsache durch die Multis, die in China produzieren, erfolgt? Dazu gibt es im Gegensatz zu Hongkonk, gültiger Vertrag, keine Basis. Aber VW, als einer der Multis produziert längst in China wieder, steckt das Schließen der Werke in Deutschland locker weg und streicht Kurzarbeitergeld ein.

    Und gleich die zweite Frage: Warum berichten die Massenmedien nicht über die aktuellen Schiffsbewegungen? Hier könnte man etwas Ruhe in die aufgeheizte Stimmung bringen. Aber will man das vielleicht nicht. Hunderte Schiffe sind aus China schon unterwegs. Und die Milliardäre? Auch das zeigt die offizielle Karte der Schiffsbewegungen. Die Großjachten treten derzeit verstärkt vor der sicheren Küste Ecuadors auf. Ob die sich mit Corona da beschäftigen? Fragen über Fragen!

Auf Ihren Kommentar freuen wir uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.